Weiße Sneaker – Sommersportschuhe richtig reinigen

Während sie früher nur zum Sport getragen wurden, sind die Freizeitschuhe heute unvermeidbar in der Modewelt.
Die weißen Sneakers ersetzen immer mehr unsere High Heels und Pumps und lassen uns trotzdem stilvoll aussehen. Jeder kennt sie und fast jeder trägt sie, denn keine anderen Schuhe sind so bequem wie diese.
Der Begriff „Sneakers“ leitet sich von dem englischen Wort „sneak“ ab und bedeutet „schleichen“. Wenn wir mit unserem Fuß auftreten, schleichen wir uns mit der Gummisohle geräuschlos nach vorne. So schön sie auch sind, bleiben sie leider nicht dauerhaft weiß. Spätestens nach einer wilden Partynacht oder nach dem Tragen beim schlechten Wetter müssen sie gereinigt werden. Je nach Beschaffenheit der Oberfläche können verschiedene Methoden zur Reinigung angewendet werden.

Und so geht es:

 

Zahnpasta

Sie zaubert uns nicht nur ein weißes Lächeln, sondern lässt auch unsere Schuhe strahlen. Für die Reinigung mit der Zahnpasta benötigen wir eine alte Zahnbürste (alternativ Nagelbürste), ein wenig Zahnpasta sowie ein Stofflappen. Die Zahnpasta wird auf den Schuh aufgetragen und in kreisenden Bewegungen ein gebürstet. Besonders empfehlen kann ich eine Zahnpasta mit „aufhellendem“ Effekt. Sie wirkt noch ein wenig intensiver als herkömmliche. Beim Bürsten entsteht ein Schaum, der anschließend mit dem feuchten Stofflappen weggewischt bzw. getupft wird. Bei hartnäckigem Schmutz muss der Vorgang 2bis 3 x wiederholt werden. Des Weiteren sollte der Schuh vor dem Einbürsten mit der Zahnpasta von dem groben Schmutz gesäubert werden. Der Schuh wird angefeuchtet und zunächst mit etwas Spülmittel oder Waschpulver gereinigt. Wichtig hierbei ist eine weiße Zahnpasta ohne bunte Streifen zu verwenden. Diese könnten andernfalls den Stoff am Schuh verfärben.

 

Babyfeuchttücher

Sie eignen sich für das Leder sowie das Gummi bzw. die Sohlen und sind perfekt, wenn es schnell gehen muss. Die schmutzigen Stellen werden einfach mit dem Feuchttuch abgerubbelt und werden so wieder blitzblank. Anschließend solltet ihr die Stelle mit einem feuchten Küchenpapier abwischen. Babyfeuchttücher enthalten nämlich Pflegestoffe, welche auf dem Leder bzw. Gummi kleben könnten.

 

Backpulver/Natron

Backpulver sowie auch Natron wirken ähnlich wie die Zahnpasta und bleichen den Schmutz weg. Hierfür 2 bis 3 Teelöffel von dem Pulver mit etwas Spülmitteln im Verhältnis 1:1 in einem Glas vermischen. Anschließend wie beim Zahnpasta Vorgang die Sneaker mit dem Gemisch bürsten. Danach lässt ihr das eingearbeitete Backpulver einwirken. Nach ca. 10 bis 15 Minuten den entstandenen Schaum mit einem nassen Stofftuch bzw. Lappen wegwische und gut trocknen lassen.

 

Putzstein

Mit dem Putzstein werden die schmutzigen Sneakers im Nu wieder sauber. Wie die gute, alte Scheuermilch enthält der Putzstein Scheuerpartikel, die jeden Schmutz bekämpfen. Mit dem mitgeliefertem Schwämmchen wird die Paste aufgetragen und im Nachhinein mit einem feuchten Tuch oder Lappen nachgewischt. Bei Leder sollte man jedoch vorsichtig sein. Hier sollte der Putzstein zunächst an einer kleinen, unauffälligen Stelle ausprobiert werden. Die Scheuerpartikel könnten den Schuh angreifen und leichte Kratzer verursachen.

 

Waschmaschine

Die meisten vertreten die Meinung, das Waschen der Sneakers in der Waschmaschine sei ein No-Go. Sicherlich ist dies der Fall bei Lederschuhen aber nicht bei Stoff/- oder Synthetik Sneakern.
Das Reinigen in der Waschmaschine ist möglich, es müssen nur einige Regeln beachtet werden:

  • Feinwäsche bei 20 bis max. 30 Grad
  • nur Waschmittel verwenden, keinen Weichspüler (löst den Kleber)
  • die Schuhe nicht schleudern
  • Schuhe nach dem Waschgang mit Zeitungspapier ausstopfen, damit die Form erhalten bleibt.

Des Weiteren solltet ihr die Schuhe vor dem Waschgang unter der Dusche oder dem Wasserhahn abbrausen. Der oberflächliche Schmutz wie Steinchen oder Staub wird entfernt und die Waschmaschine vor Steinschlag geschont.

Sneakers mit Applikationen wie z.B. Strasssteinchen oder Glitzer sollten nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Sie könnten beschädigt werden.

 

TIPP: Nasse Schuhe können ein wenig grau wirken. Wartet ab, bis sie komplett getrocknet sind. Erst dann wird das Endergebnis erst richtig sichtbar. Was die Schnürsenkel betrifft, diese könnt ihr bei allen Sneakers abziehen und in der Waschmaschine waschen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.