Ravioli mit Ziegenkäse und Spinat

Pasta Gerichte essen wir alle gerne. Nudeln zum Beispiel sind schnell zubereitet und schmecken auch mit einer einfachen Tomatensoße. Im Supermarkt gibt es jede Art von Pasta. Ob Tagliatelle, Penne, Tortellini oder Ravioli, ohne großen Aufwand sind sie schnell zubereitet.

Doch habt ihr euch schon einmal etwas Zeit genommen und frische Pasta selber zubereitet? Für einen Anfänger ist es sicherlich eine kleine Herausforderung. Ich kann jedoch sagen, es lohnt sich. Probiert doch mal eins meiner Rezepte, wie die Ravioli mit Ziegenkäse und Spinat. Ihr benötigt hierfür folgende Zutaten:

Teig

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 TL Öl
  • 1/2 TL Salz

Füllung

  • 400g – 500g Spinat
  • 250 g Ziegencreme oder Ziegenfrischkäse (ich verwende die Creme von “der grüne Altenburger” da sie nicht zu intensiv schmeckt und mild ist)
  • 2 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 40g Parmesan
  • 1 TL Butter
  • einige Cherrytomaten
  • Salz/Pfeffer/Muskatnuss/Rosmarin
  • etwas Olivenöl

 

Zubereitung

  1. Zutaten für den Teig verkneten. Ich verwende hierfür zunächst eine Küchenmaschine und knete dann den krümeligen Teig auf der Arbeitsfläche weiter. Sollte der Teig zu krümelig sein, einfach noch 1-2 EL Wasser dazu geben.
  2. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Spinat putzen und in Salzwasser 1 Minute blanchieren. Danach abschrecken, ausdrücken und fein hacken
  4. Schalotte und 2 Knoblauchzehen fein hacken
  5. 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotte und Knoblauch andünsten.
  6. Spinat, Ziegenkäse und Parmesan dazu mischen und mit Salz/Pfeffer/Muskat abschmecken.
  7. Den Teig ganz dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  8. Mit einem Ravioli-Former kleine Teig-Stücke ausstechen und 1/2 bis 1 TL Füllung in die Ravioli-Form setzen und zuklappen. Solltet ihr keine Ravioli-Form besitzen, könnt ihr auch die Hälfte des Teiges ausrollen, die Füllung in kleinen Abständen zueinander platzieren und die andere ausgerollte Teig-Hälfte darüber legen. Dann müsst ihr nur noch mit einem Messer quadratische Taschen ausschneiden.
  9. Cherrytomaten in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen, abschrecken, häuten und vierteln.
  10.  Schalotte und 2 Knoblauchzehen fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.
  11. Cherrytomaten dazugeben und mit etwas Rosmarin bestreuen.
  12. Ravioli in Salzwasser 5 Minuten kochen, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen und in die Pfanne mit den Cherrytomaten geben.
  13. gekochte Ravioli in der Pfanne 1-2 Minuten schwenken.


Schritt 2

Schritt 3


Schritt 4 bis 6

Schritt 7 bis 8


Schritt 9

10 bis 11


Schritt 12

Schritt 13

Guten Appetit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.